Artemed Klinikum München Süd
Am Isarkanal 30
81379 München
T 089 72440-254 oder -251
F 089 72440-400
sportorthopaedie-akms@artemed.de

Umstellungsosteotomie (HTO)

Bei einer hohen tibialen Umstellungsosteotomie, kurz HTO,  korrigieren wir die Beinachse, in dem wir das Schienbeins knapp unterhalb des Kniegelenks bis zu einem kleinen Rand durchtrennen. In diesem Schnitt wird das Schienbein um einen vorher am Computer berechneten Winkel aufgeklappt. Im Anschluss bringen wir eine sehr stabile Platte aus Reintitan auf, welche die korrigierte Beinachse hält. Innerhalb eines Jahre wächst der Knochen wieder zusammen und die Platte kann – muss aber nicht –  mit einer kleinen OP entfernt werden.

Ablauf
Das operierte Bein darf die ersten zwei Wochen nur mit ca. 20kg belastet werden. Im Anschluss ist eine Aufbelastung von 20kg/Woche möglich. Nach 6 Wochen kann mit einer stationären oder ambulanten Rehabilitationsmaßnahme wieder der Kraftaufbau erfolgen.

(Bild: Depuy Synthes)

Vereinbaren Sie einen Termin

Sportorthopädie am Artemed Klinikum München Süd

 

Sekretariat Sportorthopädie
T 089 72440-254 oder -251
sportorthopaedie-akms@artemed.de

Veralteter Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Die korrekte Darstellung der Webseite ist nicht garantiert und die Bedienung ist eingeschränkt bis hin zu nicht bedienbar.