Artemed Klinikum München Süd
Am Isarkanal 30
81379 München
T 089 72440-224
F 089 72440-435
gefaesschirurgie-akms@artemed.de

Diabetisches Fußsyndrom

Der diabetische Fuß ist eine schwerwiegende Diabeteskomplikation, die den allgemeinen Gesundheitszustand häufig fortschreitend verschlechtert und die Sterblichkeit stark erhöht. Das lebenslange Risiko für Diabetespatienten, ein diabetisches Fußsyndrom zu entwickeln, liegt bei 25 Prozent. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen bei einem Diabetologen sind sehr wichtig, um das Risiko eines Diabetischen Fußsyndroms zu reduzieren.

30 bis 40 Prozent der Patienten mit einem diabetischen Fußsyndrom haben eine Nervenstörung (Polyneuropathie), 20 Prozent der Patienten leiden an einer Verkalkung der Gefäße (pAVK), die restlichen 40 Prozent haben eine Polyneuropathie sowie eine pAVK. Circa 40 bis 70 Prozent aller nicht traumatisch bedingten Amputationen der Beine und Füße werden bei Diabetikern durchgeführt. Der Anteil an Diabetikern an der Gesamtzahl von Amputationen liegt bei 60–70 Prozent. Entscheidend für die Vermeidung der Amputation sind die Verbesserung der Durchblutungssituation des betroffenen Beines sowie die Anbindung des Patienten an eine diabetologische Sprechstunde.

Therapiemöglichkeiten

Auch hier stehen zur Wiederherstellung der Durchblutung die minimalinvasiven Operationen im Vordergrund. Da der Diabetes mellitus vorwiegend die kleinen Gefäße am Unterschenkel betrifft, sind diese Eingriffe deutlich schwieriger als bei der normalen Durchblutungsstörung. Möglich ist jedoch die Wiederherstellung der Durchblutung bis zu den Fußarterien. Hierfür stehen uns „Low-Profil-Balloons“ mit einem Durchmesser von 1 bis 3 mm zur Verfügung. Nahezu alle Unterschenkelarterien können bei uns Schlüssellochoperation behandelt werden, so dass eine große Operation vermieden werden kann. Außerdem können alle diese Operationen bei niereninsuffizienten Patienten in unserem Haus auch mittels einer CO2-Angiographie komplett ohne Kontrastmittel erfolgen.

Veralteter Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Die korrekte Darstellung der Webseite ist nicht garantiert und die Bedienung ist eingeschränkt bis hin zu nicht bedienbar.