Artemed Klinikum München Süd
Am Isarkanal 30
81379 München
T 089 72440-0
F 089 72440-400
info-akms@artemed.de

Praktisches Jahr im Artemed Klinikum München Süd

Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München bieten wir Medizinstudierenden die Möglichkeit, ihr Praktisches Jahr (PJ) in verschiedenen Fachabteilungen bei uns im Haus zu absolvieren. 

Praktisches Jahr (PJ) Chirurgie (16 WOCHEN)

Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München bieten wir Ihnen einen umfassenden Einblick in unsere vielfältigen chirurgischen Fachgebiete mit täglicher Röntgen- und Indikationsbesprechung, wöchentlicher Letalitätskonferenz und 14-tägiger Interdisziplinärer Tumorkonferenz. Regelmäßige Arbeitszeiten sind für uns ebenso selbstverständlich wie die Bereitstellung von Dienstkleidung, eines freien Mittagsessens und eines Online-Zugangs für die elektronischen Medien der Universitätsbibliothek. Des Weiteren haben Sie bei uns die Möglichkeit, freiwillig an formativen PJ-Prüfungen (z.B. Probe-Examen) und am hauseigenen Notarzt-Dienst oder Rufdienst zur OP-Assistenz teilzunehmen.

Ausbildungs-Curriculum

Einführungstag

Das PJ-Tertial beginnt mit 1 Einführungstag, der den PJ-Studierenden den Einstieg in den klinischen Alltag erleichtern soll.

Lernprogramm während des PJ

Während des Tertials erlernen die PJ-Studierenden chirurgische Techniken und Behandlungs-konzepte, erhalten einen Einblick in unser multidisziplinäres Klinikum und lernen die Besonderheiten eines Hauses der Grund- und Regelversorgung kennen.

Unter Anleitung erstellen sie diagnostische und therapeutische Konzepte für Patienten mit chirurgischen Erkrankungen und betreuen Patienten. Mithilfe der Stationsärzte entwickeln die PJ-Studierenden so ein Gespür für die selbstständige Tätigkeit am Patienten.

Begleitend zum Einsatz auf den Stationen und in der Ambulanz nehmen die PJ-Studierenden an einem strukturierten kompetenzbasierten Curriculum teil, das sie auf ihren künftigen Beruf und das Staatsexamen vorbereitet.

Individuelles Feedback erhalten Sie zu verschiedenen Zeitpunkten des Tertials durch das PJ-Team auf der Basis eines begleitenden Logbuchs.

Inhalte des Curriculums

  • Anamnese-Erhebung und organspezifische Untersuchung
  • Kenntnisse zu Ätiologie, Pathophysiologie und Pathogenese von Erkrankungen in der Allgemein- und Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie und Notaufnahme
  • Optionale Kenntnisse zu Ätiologie, Pathophysiologie und Pathogenese von Erkrankungen in der Gefäßchirurgie, Herzchirurgie, Endoprothetik und Sportorthopädie und Wirbelsäulenchirurgie
  • Konservative und operative Behandlung von Erkrankungen in der Allgemein-, Gefäß-, Unfall- und Viszeralchirurgie (3 Rotationen), optional in der Gefäßchirurgie, Herzchirurgie, Endoprothetik und Sportorthopädie und Wirbelsäulenchirurgie
  • Indikationsstellung zu radiologischen Untersuchungen unter Berücksichtigung des Strahlenschutzes
  • Grundlagen der onkologischen Tumortherapie
  • Kenntnisse der mikrobiologischen Untersuchungsmethoden und der Antiobiotikatherapie
  • Kenntnisse der physikalischen und medikamentösen Thromboseprophylaxe
  • Kenntnisse in den Grundlagen der Schmerztherapie (WHO-Schema)
  • Sterile Wundversorgung und Wundbehandlung inklusive Verbandslehre
  • Präoperative Risikoeinschätzung
  • Dokumentation
  • Ärztliche Gesprächsführung
  • Hygienemaßnahmen
  • Indikationsstellung, sachgerechte Probengewinnung und Behandlung von Laboruntersuchungen und Einordnung der Ergebnisse in das jeweilige Krankheitsbild
  • Regelmäßige PJ-Fortbildungen (Seminare, PBL-Tutorials)
  • Freiwillige Teilnahme an formativen PJ-Prüfungen (z.B. Probe-Examen
  • Optional Teilnahme am hauseigenen Notarzt-Dienst und Rufdienst zur OP-Assistenz

Ansprechpartner

Prof. Dr. Thomas Mussack
Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie, Ärztlicher Direktor 
T 089 72440-224
F 089 72440-435
thomas.mussack@artemed.de

Bewerben Sie sich jetzt!